Allgemeine Infos für Tuning Produkte 

x

Sportsitze...

Eintragen oder nicht? Und was ist mit dem Seitenairbag bei neueren Fahrzeugen? Das sind die am häufigsten gestellten Fragen wenn es um neue Sitze geht.

x

Fakt ist: Sitze in Pkw müssen die Bestimmungen der Richtlinie 74/408/EWG erfüllen. Für einen Sportsitz muss dies durch ein Teilegutachten (TGA) oder eine Allgemeine Betriebserlaubnis für Fahrzeugteile (ABE) nachgewiesen sein, in dem die Verwendung des Sitzes (einschließlich Sitzgestell) im jeweiligen Fahrzeugtyp geprüft und für zulässig erklärt wurde. Ob der Einbau der Sportsitze begutachtungspflichtig ist, können Sie den Auflagen und Hinweisen des TGA / der ABE entnehmen.

x

Wichtig bei Kauf ist auch die Qualität. Daher, Finger weg von "billig"-Sitzen!!!xxSportauspuff...xWie laut darf ein Auspuff sein? Und wie siehts mit dem TÜV aus?xModerne Zubehörauspuffanlagen verfügen häufig über eine EG-ABE. In diesem Falle ist der Auspufftopf mit einer E-Nummern-Stempelung versehen. Diese ersetzt eine ABE in schriftlicher Form, eine zusätzliche Eintragung entfällt, kann jedoch auf besonderen Wunsch erfolgen. xBesteht für den Auspuff eine schriftliche ABE, ist diese stets mitzuführen. Eintragung ebenfalls auf Wunsch möglich. Ist ein TÜV-Gutachten vorhanden, muss die Anlage vom Prüfer abgenommen und in die Papiere eingetragen werden. x
Natürlich kann ein Auspuff auch im Eigenbau entstehen. Dann wird bis Bj.1988 eine Leistungs- und Geräuschmessung, ab Bj. 89 zusätzlich eine Abgasuntersuchung notwendig. Abgasgutachten sind sehr kostspielig und Einzelanfertigung für neuere Baujahre lohnen daher kaum (ca. 2000.- € Prüfkosten!). xBei Fahrzeugen gelten z.B. folgende Fahrgeräuschgrenzwerte: EZ bis 13.9.53 -> 90 Din
20.5.56 -> 87 Din
31.12.56 -> 84 Din
12.9.66 -> 82 Din
30.9.83 -> 84 dB(A)N
30.9.90 -> 86 dB(A)E
30.9.95 -> 82 dB(A)E
ab 1.10.95 -> 80 dB(A)E